Zusammenfassung WS Crowdfunding

Der Workshop "Crowdfunding - für kreative Projekte" war gut besucht und bot viele neue Ansätze zur Projektfinanzierung. Die WS-Leiterin Sunita Maldonado von wemakeit präsentierte Basics, Best-Pratice-Beispiele sowie die Grundpfeiler einer möglichen Kampagne.

Die wichtigsten Punkte für ein erfolgreiches Projekt haben wir euch hier zusammengestellt - ihr findet sie aber auch unter diesem Link.

Der Workshop mit Sunita Maldonado war gut besucht.

Deine Idee

Du, dein Team, dein Startup oder deine Organisation möchten ein Projekt realisieren, für das euch noch finanzielle Mittel fehlen. Kannst du dein Projekt mindestens einer unserer Kategorien zuordnen und entspricht es den wemakeit-Richtlinien? Dann kann’s losgehen: Schon über 4100 Projekte wurden bei wemakeit erfolgreich finanziert – wird deins das nächste sein?

 

Definiere dein Projekt

In unserem interaktiven Editor erfasst du alle Informationen zum Projekt: Wie hoch ist dein Finanzierungsziel und wie lang soll deine Kampagne dauern? Du erklärst deine Idee mit Bildern, Video und Text und erfasst – ganz besonders wichtig! – die Belohnungen. Diese erhalten die Unterstützer als Gegenleistung für ihren finanziellen Beitrag. Je attraktiver die Belohnungen, desto einfacher ist es, viele Unterstützer zu finden! Wenn du dein Projekt fertig bearbeitet hast, lässt du das Projekt von uns freischalten. Wir prüfen, ob es unseren Richtlinien entspricht und melden uns bei dir, falls wir noch Fragen oder Anmerkungen haben. Wenn alles bereit ist, schalten wir deine Kampagne frei zum online gehen und versorgen dich weiterhin mit wertvollen Ratschlägen. Du möchtest dein Projekt vor dem Start mit einem Crowdfunding-Profi besprechen? Buche dein persönliches Beratungsgespräch.

 

Leiterin Maldonado zeigte uns einige Best-Practice-Beispiele.

Plane deine Kampagne

Es ist hilfreich, schon vor dem Projektstart eine Kommunikationsstrategie zu planen – schliesslich müssen deine potenziellen Unterstützer erst einmal von deiner Crowdfunding-Kampagne erfahren! Überleg dir, wen du wann und wie anschreiben möchtest und wer dir helfen kann, dein Projekt bekannt zu machen. Informiere dein engstes Netzwerk, um sicherzustellen, dass dich deine Familie und deine Freunde von Anfang an unterstützen. Gerne erstellen wir mit dir deine ganz eigene Kommunikationsplanung.

 

Lass dein Projekt überprüfen

Wenn du dein Projekt in unserem Editor fertig bearbeitet hast, lässt du es von uns freigeben. Innert 24 Stunden prüfen wir, ob es den Richtlinien entspricht und geben dir bei Bedarf noch Verbesserungsvorschläge und Tipps. Sobald wir deine Kampagne freigeschaltet haben, kann’s losgehen.

 

Video-Talk mit Ivan Tulkanj, der bereits 5 erfolgreiche Kampagnen umgesetzt hat.

Erreiche deine Unterstützer

Sobald deine Kampagne online ist, machst du so viel Lärm wie möglich: persönlich, via Social Media oder mit Mailings. Je mehr Leute von deinem Projekt erfahren, desto besser. Denk daran: Es gilt das «Alles oder nichts»-Prinzip! Dein Projekt muss mindestens 100% des Finanzierungsziels erreichen, sonst endet es erfolglos und das Geld geht zurück an die Unterstützer. Ein starker Start ist übrigens Gold wert – falls du in der ersten Woche bereits 20 bis 30% des Finanzierungsziels erreichst, stehen die Chancen gut, dass deine Kampagne erfolgreich abschliesst.

 

Schliesse deine Kampagne ab

Wenn dein Projekt erfolgreich finanziert ist, überweisen wir dir den erreichten Betrag abzüglich 6% Service- und 4% Transaktionsgebühren. Sollte dein Projekt nicht zu 100% finanziert werden, erhalten alle deine Unterstützer ihr Geld zurück. Für dich entstehen in diesem Fall keine Kosten. Doch eigentlich gehen wir sowieso davon aus, dass deine Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abschliesst und du dein Projekt realisieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.