Statement zur Ablöse von LR Waldner

Wo bleibt die Kultur?

Ob sich die VP Kärnten mit dem "Paukenschlag" der Ablöse von Gabriel Obernosterer und Wolfgang Waldner etwas Gutes tut, ist einerseits mehr als fraglich und andererseits deren Geschichte.

Die IG KiKK als Interessensvertretung der Freien Kulturszene in Kärnten/Koroška bedauert die Ablöse von Wolfgang Waldner als Kulturlandesrat. Bei aller Kritik an seiner Person verliert das Land einen Politiker, der einen entkrampften und wertschätzenden Umgang mit der Freien Szene an den Tag gelegt, und die kulturpolitischen Weichen nach einer langen Dürreperiode in eine ermutigende Richtung gelenkt hat.

Christian Benger als Nachfolger von Wolfgang Waldner beteuert, den Obernosterer-Waldner-Kurs beizubehalten und an Tempo zuzulegen (Wie das unter einen Hut zu bringen sein kann, ist fraglich, gesellt sich doch zu den bisherigen Waldner-Agenden nun auch noch der Parteivorsitz).

„Die Demontage von LR Waldner - und die Vorgangsweise, diese zuerst den Medien mitzuteilen – lässt keinen kulturellen Mehrwert erkennen.“ so Angelika Hödl, Obfrau der IG KiKK, „WKO-Chef Pacher begrüßt die 'Neubesetzung des Tourismus- und Wirtschaftsreferates'. Das Kulturressort und Kompetenzen, die LR Waldner für diesen Politikbereich mitbringt, werden von Pacher nicht einmal erwähnt. Auch dem neuen Referatsinhaber - der seit Monaten Bescheid weiß - ist Kunst gerade einmal einen Nebensatz wert.
Diese Anzeichen sprechen dafür, dass Kunst und Kultur in Kärnten/Koroška hinkünftig als bedeutungsloses Anhängsel und nicht als Ressort auf gleicher Augenhöhe betrachtet werden.“

Die IG KiKK fordert auch weiterhin eine kompetente und der freien Kulturarbeit aufgeschlossene Person an der Spitze der Kärntner Kulturpolitik!

Die IG KiKK ist die Interessensgemeinschaft der Kulturinitiativen in Kärnten/Koroška.

(10.3.2014)