Sonderförderung Struktursicherung

BMKOES vergibt Sonderförderungen von bis zu 50.000 Euro pro antragstellender Kultureinrichtung oder künstlerisch tätiger Einzelperson, die aufgrund der Pandemie und trotz Inanspruchnahme aller anderen Hilfsangebote der Regierung nach wie vor in wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist.

Update: Die Einreichfrist wurde bis 15. September verlängert!

Die Sonderförderungen funktionieren subsidiär. Das heißt: Sie sollen dann greifen, wenn alle anderen Maßnahmen nicht ausreichen. Antragsberechtigt sind Selbständige sowie kleine und mittlere Unternehmen, deren Einnahmen zu mindestens 50 Prozent im Bereich Kunst und Kultur erzielt werden und die in ihrer ordentlichen Geschäftstätigkeit von erheblichen durch Covid-19 verursachten Einnahmenentfällen betroffen sind. Die förderbaren Kosten umfassen Personal- und Sachkosten, die für die Aufrechterhaltung der Betriebs- und Geschäftstätigkeit und damit für die Fortführung der künstlerischen bzw. kulturellen Tätigkeit notwendigerweise und nachweislich anfallen. Die Vergabe der Förderungen erfolgt wie üblich auf Basis von Empfehlungen eines unabhängigen Beirats. Das Ministerium behält sich eine weitere Ausschreibungsphase vor, falls die Dotierung von 10 Millionen Euro mit der aktuellen Ausschreibung nicht ausgeschöpft wird.

Quelle: Sonderförderung Struktursicherung im Kulturbereich

Ergänzung: Laut Auskunft aus dem BMKOES sind auch Vereine bei der neuen Strukturförderung antragsberechtigt. Voraussetzung ist aber, dass alle anderen Unterstützungswerkzeuge (bspw. NPO-Fonds) ebenfalls bereits in Anspruch genommen wurden, bzw. dort um Unterstützungen angesucht wurde. Dies muss im Antrag der Strukturförderung auch entsprechend angegeben und begründet werden, warum diese Hilfe nicht ausreicht. Bei der Struktursicherung können jedoch Kosten wie beispielsweise für Personal angerechnet werden, welche im NPO-Fonds nicht anrechenbar sind.
Die Angaben zur Antragsberechtigung für Vereine wird auf der BMKOES-Homepage noch präzisiert.

 

ZIELGRUPPE: Kunst- und Kultureinrichtungen sowie selbständige Künstlerinnen und Künstler mit Sitz in Österreich bzw. Hauptwohnsitz in Österreich

FÖRDERUNGSART: Nicht rückzahlbarer Zuschuss

FÖRDERUNGSVOLUMEN: EUR 10 Mio.

MAXIMALE FÖRDERUNGSHÖHE: EUR 50.000

ANTRÄGE sind ab 19. Juli und vorerst bis 31. August möglich. Update: Die Einreichfrist wurde bis 15. September verlängert!

 

Weitere Informationen:
Ausschreibung Struktursicherung
FAQ: Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Sonderförderung zur Struktursicherung in Kunst und Kultur
Zum Onlineantrag

 

Kontakt
Telefon: +43 1 71606 – 851123 (Mo-Fr 10.00-15.00)
E-Mail: struktursicherung@bmkoes.gv.at

 

Grafikhinweis: Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport