Neuer Platz für Kultur // Novi trg za kulturo

Kulturinitiativen sichtbar machen!

Za vidnost kulturnih iniciativ!

Unter diesem Motto wurde am 5. August auf dem Neuen Platz in Klagenfurt/Celovec Kulturschaffende Kärntens und die verschiedenen Facetten der Freien Szene präsentiert. Kernstück war eine außergewöhnliche Installation von 76 "Kultur-Arbeitstischen", gestaltet von den Mitgliedsinitiativen der IG KiKK. Auf je 100 x 60 cm großen Arbeitsflächen zeigen sich die Besonderheiten der Kulturinitiativen. Aneinandergereiht nahmen diese Arbeitstische die Hälfte des Neuen Platzes.

An zwei Infoständen wurden Besuchende über die IG KiKK, ihre Serviceangebote und Aufgabenbereiche informiert, wie insbesondere die Kampagne „Fair Pay für Kulturarbeit“ und die aktuelle Basisdatenerhebung 2019. Außerdem wurden Fragen zu den präsentierten Kulturinitiativen beantwortet. Über eine Auslagefläche für Werbematerial wurden auch deren bevorstehende Veranstaltungen beworben.

Als künstlerischer Beitrag der Kulturinitiative Lendhauer wurde das Kunstobjekt „Dorit“ von Stefan Kristoffer am Neuen Platz ausgestellt. Das mehrere Meter raumfassende Objekt entstand 2017 im Rahmen von LiSt|FiSt (Zak Ray) und besteht aus Glasfaser-verstärktem Kunststoff, das in verschiedene Formen und Positionen gebracht werden kann. Diese wandelbare Eigenschaft wurde für eine interaktive Performance von Leonie Humitsch für das Abendprogramm eingesetzt.

Radio Agora war mit einer Sendestation vor Ort. In der Live-Übertragung wurde über das Geschehen vor Ort berichtet, Interviewaufzeichnungen von Kulturschaffenden boten Einblicke in die Lage der Kärntner Kulturszene. Hier kann der Beitrag nachgehört werden.

Das während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 entstandene Projekt „Recordings Of Now“ vom Verein Innenhofkultur wurde am 5. August bereits vorab präsentiert: Ausgewählte musikalische Beiträge erklangen auf dem Neuen Platz, auf einem Bildschirm liefen die dazugehörigen Musikvideos. Aufsteller sowie die Mitarbeiter*innen vor Ort informierten über das Projekt, das in der Krisenzeit sowohl Kärntner Künstler*innen als auch Techniker*innen bezahlte Beschäftigung ermöglichte. Daraus entstand auch ein vorzeigbares aktuelles Abbild der Kärntner Musikszene.

Um 19 Uhr startete das künstlerische Abendprogramm, das von Niki Meixner und Hans Jalovetz aus dem IG KiKK Vorstand kuratiert wurde und einen Querschnitt durch das Arbeitsspektrum unserer Mitglieder aus den Sparten Performance, Musik, Literatur und Bildende Kunst zeigte. Zwischen den Beiträgen präsentierten Vertreter*innen der Initiativen die Arbeit und Ideen ihrer Vereine.

   

Beginnend mit den Carinthia Saxophon Quartett, gehostet vom Kulturforum Villach, folgte ein musikalisch-literarischer Beitrag des Container25 zum Thema Demokratie. Das Theater WalTzwerk präsentierte sich mit einem heiteren Text-Potpourri seiner letzten Theaterstücke. Als Vertreterinnen des Landes Kärnten und der Stadt Klagenfurt standen LH-Stv. Gaby Schaunig und Gemeinderätin Gabriela Holzer dem Moderator Hans Jalovetz Rede und Antwort zur kulturpolitischen Perspektive für den Kultursektor. Leonie Humitsch von freitanz begeisterte mit einer tänzerischen Interaktion an und mit dem Kunstobjekt „Dolorit“. Den fulminanten Abschluss bildete die Lindwurm Destruction Crew, gehostet vom Tanzamt Klagenfurt.

2020 feiert die IG KiKK ihr 30-jähriges Bestehen. Eine Festrede, vorgetragen von den Vorsitzenden Alina Zeichen und Walter Oberhauser, bot einen Rückblick über bewegte und bewegende drei Jahrzehnte kulturpolitischer Arbeit in Kärnten/Koroška.

Wir danken den beteiligten Kulturinitiativen sowie allen, die teilgenommen und damit ein sichtbares Zeichen für die Kultur gesetzt haben!

 

Die freien Kulturinitiativen sind der größte kulturelle Player im Land!
Svobodne kulturne iniciative so najpomembnejši dejavnik v deželi!

 

MI/SR 05.08.2020 (Bei Schlechtwetter MO/PO 10.08.2020)
Neuer Platz, Klagenfurt/Celovec
10-21 Uhr
PROGRAM/M

𝗛𝗜𝗡𝗪𝗘𝗜𝗦/𝗢𝗕𝗩𝗘𝗦𝗧𝗜𝗟𝗢
Gemäß den Corona-Vorgaben für Kulturveranstaltungen gelten der 1-Meter-Mindestabstand und Hygieneregeln.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.