Neuauflage Arbeitsstipendien

AUSSCHREIBUNG von 72 Arbeitsstipendien für freischaffende Künstler*innen und freiberufliche Wissenschaftler*innen

Aus aktuellem Anlass schreibt das Land Kärnten 72 Arbeitsstipendien (Dotation maximal € 2.760,-/Stipendium) aus. Diese Förderungsmaßnahme richtet sich an freischaffende Künstler*innen und freiberufliche Wissenschaftler*innen, die aufgrund der Corona-Krise in eine finanzielle Notlage geraten sind.

Laufzeit: drei Monatsraten zu je € 920,- oder sechs Monatsraten zu je € 460,- (im Bewerbungsformular anzugeben).

Einreichfrist: 28. Dezember 2021

 

1. Förderungsgegenstand:

Freischaffenden Künstler*innen einschließlich Kulturvermittler*innen sowie freiberuflichen Wissenschaftler*innen, die aufgrund der Corona-Krise ihre künstlerischen oder wissenschaftlichen Vorhaben nicht realisieren oder fortführen konnten und dadurch in eine finanzielle Notlage geraten sind, soll die Möglichkeit eingeräumt werden, innerhalb der Stipendienlaufzeit ein Projekt zu entwickeln, voranzutreiben oder zu finalisieren.

Förderungswürdig sind:

- Kulturprojekte einschließlich der Kulturvermittlung sowie

- (kultur-)wissenschaftliche Projekte bzw. Vorhaben, die sich mit der kulturellen Grundlagenforschung beschäftigen.


Kunstsparten:
-bildende Kunst und Design

-Musik

-darstellende Kunst

-Literatur

-Architektur und Städtebau

-elektronische Medien, Fotografie und Film

2. Antragsberechtigt:

Antragsberechtigt sind freischaffende Künstler*innen einschließlich der Kulturvermittlung und freiberufliche (Kultur)-wissenschaftler*innen, welche eine entsprechende fachliche Qualifikation nachweisen können und die entweder in Kärnten geboren oder tätig sind oder deren Persönlichkeit bzw. Werk in einem sonstigen signifikanten Bezug zum Land Kärnten stehen.

3. Förderungsvoraussetzungen und -bedingungen:

Die Antragstellung erfolgt mittels ONLINE-Formular inkl. Anlagen (nur im pdf-Format möglich) innerhalb der Einreichfrist:

Anlagen:

- Lebenslauf und künstlerischer Werdegang in tabellarischer Form
(max. 1200 Zeichen inkl. Leerzeichen im ONLINE-Formular einzugeben).
Beschreibung des geplanten Arbeitsvorhabens
(max. 1200 Zeichen inkl. Leerzeichen im ONLINE-Formular einzugeben).
Erklärung in welcher Ausarbeitungsphase sich das Projekt befindet
(max. 400 Zeichen inkl. Leerzeichen im ONLINE-Formular einzugeben).
Darstellung, warum der/die Antragsteller*in von der Corona-Krise besonders betroffen ist inkl.
Hinweis, ob sonstige Unterstützungsleistungen des Bundes oder der Länder bezogen wurden. (max. 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen im ONLINE-Formular einzugeben).
-
Beilagen/Anhänge im pfd-Format wie z. B. detaillierte Beschreibung des Projektvorhabens, Arbeitsproben/Dokumentation möglich (max. 2048 KB pro Datei).

 

Links und weiterführende Informationen

Zur vollständigen Ausschreibung
Zum ONLINE-Formular