KÖR – neue Seite

Erstmals Website für Kunst im öffentlichen Raum – www.koer-kaernten.at

(Auszug LPD). Kärnten hat jetzt eine eigene Website für Kunst im öffentlichen Raum. Erstellt wurde die Seite im Auftrag des Landes von Andreas Kristof von KuratorInnen-Kollektiv section.a.

Himmelsstiege (c) Armin Guerino

Die Kunst im öffentlichen Raum werde mit der neuen Website für alle ersichtlich, ergreifbar und begehbar. Sie sei auch ein Beispiel für die positive Zusammenarbeit von Kulturgremium und der Kulturabteilung des Landes. „Der virtuelle Zugang ermöglicht allen eine neue Betrachtungsweise und ein neues Diskussionsforum, denn Kunst und Installationen im öffentlichen Raum sorgen für Diskussionen, erreichen eine Wirkung und Polarisierung“, sagte Kaiser, der damit auch an For Forest erinnerte.

Andreas Kristof präsentierte die neue Homepage als „dynamische, niederschwellige, sichtbar machende Seite, die zugleich auch Archiv und Service darstellt“. Es ist eine Plattform entstanden, die nicht verloren geht und nichts in Vergessenheit geraten lässt. „In den letzten beiden Jahren wurden 150 Projekte recherchiert, katalogisiert und haben wir mit den Künstlern Kontakt aufgenommen, sodass eine umfangreiche Homepage entstanden ist, die nicht nur Kärnten im Fokus hat, sondern über die Grenzen hinausschaut“, so Kristof. Ausgeschriebene Wettbewerbe sind ebenso zu finden wie Essays zu Projekten.

Mangel an Überfülle (c) Johannes Puch

Betreut wird die neue Homepage in Zukunft vom Museum Moderner Kunst Kärnten. „Wichtig wird es nun nach der Präsentation sein, die Homepage lebendig zu halten. Das übernimmt das MMKK, das seit Jahren in den Bereich Kunst im öffentlichen Raum involviert ist und Erfahrung hat“, weist Christine Wetzlinger-Grundnig vom MMKK hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.