Digitalisierung im Fokus

Best practice Beispiele von digitalen Produktionen

Mit der Veranstaltungsreihe „Kulturinitiativen im digitalen Raum!?“ wollen die IG KiKK und die IG Kultur Burgenland auch die unerfahrensten Kulturinitiativen abholen, um den Einstieg in die digitale Kulturarbeit zu erleichtern. Die dritte Veranstaltung zeigt drei Beispiele und damit die Bandbreite für digitale Kulturarbeit vor.

Webinar 3: Digitalisierung im Fokus.
Best practice Beispiele von digitalen Produktionen

15. Juli 2021 | 16.00 – 18.00 | Online via Zoom

Vortragende:
Günter Schütter: IG Kultur Burgenland
Konstantin Vlasich und Laura Untner: Grenzenlos Lesen, Literaturfestival
Peter Wagner und Alfred Masal: Das jüngeste Land, Theaterprojekt
Susanne Lipinski: Kollektiv KOLLINSKI, feministisches Künstlerinnenkollektiv

Moderation:
Elena Stoißer: IG KiKK

Das letzte Webinar widmet sich der Frage: Was ist über „Minimalistisches“ hinaus im Rahmen von Kulturinitiativen möglich? Hierfür stellen wir ausgewählte Produktionen vor, die im vergangenem Jahr digital präsentiert wurden. Diese überzeugen in ihrer Umsetzung durch Umfang, Intensität, Professionalität und zeigen dabei die Bandbreite von geringem, mäßigem bis enormen Aufwand von Kulturarbeit im digitalen Raum:

Konstantin Vlasich und Laura Untner erzählen über den Weg von Grenzenlos Lesen, dem renommierten internationalen Literaturfestival, das wegen der Coronakrise erstmals digital stattfand und vorzeigt, wie mit begrenzten Mitteln ein gelungenes Projekt erarbeitet werden kann.
Unter der Leitung von Susanne Lipinski hat das Salzburger Frauenprojekt Kollektiv KOLLINSKI in Kooperation mit dem freien Fernsehen Salzburg FS1 die Performances Schnalzen, AUSTROPOPO, Eva fragt und Hermann produziert und via Fernsehausstrahlung uraufgeführt.
Das größtes Kulturzentrum der freien Szene im Burgenland OHO offenes Haus Oberwart wollte nicht untätig sein und hat eine Serie an aufwändigen Produktionen gestartet. Peter Wagner (Gesamtkonzept & Inszenierung) und Alfred Masal (Produktionsleiter) berichten über die Live-Stream-Inszenierung Das jüngste Land.

Zur Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenlos. Der Link zur Veranstaltung wird nach Anmeldung zugeschickt. Die Teilnehmenden-Zahl ist begrenzt, wir bitten um rechtzeitige Anmeldung über den Anmelde-Link.

Hinweise:
Das Webinar (= Online-Seminar ) findet online unter Verwendung der Software „Zoom“ statt. Im Zoom-Webinar sind nur die Vortragenden seh- und hörbar, die Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, Fragen über den Chat zu stellen.
Habt ihr bereits vorab Fragen und Wünsche, die im Webinar behandelt werden sollen, schickt uns diese gerne an schuetter@igkultur.at.

Das Webinar wird aufgezeichnet und danach als Video auf dem YouTube-Kanal der IG KiKK veröffentlicht. Ein Skript mit einer Zusammenfassung und weiterführenden Links – u.a. Empfehlungen für Tutorials und Equipment – wird im Anschluss bereit gestellt.

 

Kontakt

IG KiKK - Interessengemeinschaft für Kulturinitiativen in Kärnten/Koroška
Elena Stoißer
office@igkikk.at
+43 699/13 16 71 71

IG Kultur Burgenland
Günter Schütter
schuetter@igkultur.at
+43 664 34 27 091