BASISDATENERHEBUNG

HAUSBESUCHE – EIN BESTANDSAUFNAHME

Die Wahrnehmung, Wertschätzung und das Image freier Kulturarbeit in Kärnten/Koroška müssen auf das ihr zustehende Niveau gehoben werden!
Um eine innovative Weiterentwicklung - den kulturpolitischen Diskurs als auch konkrete Produktionsbedingungen betreffend - zu ermöglichen, bedarf es eines konkreten Datenmaterials, das über den Bestand und die "Bedürfnisse" der Freien Szene fundiert Auskunft bietet.

Während in den vergangenen Jahren in den meisten österreichischen Bundesländern diese Daten durch die jeweiligen Interessensvertretungen kontinuierlich erhoben wurden, konnte die IG KIKK ab dem Jahr 2000 in Ermangelung der erforderlichen Strukturen keine qualifizierte Erhebung mehr durchführen.

Es ist somit ein zentraler Arbeitsschwerpunkt der IG KIKK im Jahr 2014, den Bestand, bzw. den Bedarf der freien Kulturszene in Kärnten/Koroška zu erheben. Hierzu werden sämtliche freie Kulturinitiativen im Land besucht, um ein aktuelles Bild der Szene erhalten zu können. Die dabei erhobenen anonymisierten Daten können einerseits die IG KIKK bei ihrem kulturpolitischen Lobbying auf Landesebene unterstützen, andererseits mit den parallel in ganz Österreich erhobenen Daten verglichen werden, um auch auf Bundesebene aussagekräftiges Zahlenmaterial in der Hand zu haben. 

Da es seit mittlerweile vierzehn Jahren keine Basisdatenerhebung mehr in Kärnten/Koroška gegeben hat, hat sich die IG KIKK entschlossen ein maßgeschneiderten Fragebogen zu entwickeln, der über den von der IG Kultur Österreich hinausgeht, um ein detailiertes Bild der Freien Szene in Kärnten/Koroška wiedergeben zu können.

Die Ergebnisse der Basisdatenerhebung der IG KIKK 2014 sollen im Herbst dieses Jahres der Öffentlichkeit präsentiert werden.