2016 – Jahr der Freien Kulturinitiativen

Kulturlandesrat Christian Benger hat den Vorschlag des Kärntner Kulturgremiums aufgegriffen, das Jahr 2016 zum Jahr der Freien Kulturinitiativen zu erklären. In der Folge wurde eine Arbeitsgruppe mit Vertreter*innen des Kulturgremiums, der IG KiKK sowie der Kulturabteilung eingerichtet, die über die kulturpolitischen Schwerpunkte im nächsten Jahr berät.

Angedacht wurden bisher unter anderem:
– ein Symposion über den Stellenwert der freien Kulturarbeit mit künstlerischem Rahmenprogramm
– die Vergabe von Weiterbildungsstipendien für Kulturarbeiter*innen
– Workshops zur Weiterbildung von KI-Mitarbeiter*innen
– eine dezentrale Veranstaltungsreihe zur Aufwertung der freien Kulturinitiativen
– eine Medienoffensive
– eine Stärkung der freien Kulturstätten
– die Förderung von Leuchtturmprojekten

Klar sollte jedenfalls sein, dass es 2016 keine Kürzung der KI-Förderungen geben darf, sondern vielmehr eine spürbare Erhöhung der Subventionen vonnöten ist. Dass Benger die entsprechenden Schritte setzt, bleibt zu hoffen und wird nicht zuletzt davon abhängen, wieviel Gehör sich die Kulturinitiativen verschaffen werden können.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Gerhard Pilgram,
Vorstandsmitglied der IG KiKK